Skip to content

5 Mythen rund um Careclave – ZWP on-line – das Nachrichtenportal für die Dentalbranche

Photograph: MELAG

Die RKI-konforme Aufbereitung und Pflege von Winkelstücken sind für viele Zahnarztpraxen eine kosten-, zeit- und platzintensive Herausforderung. Doch muss das sein? Das eigentümergeführte Familienunternehmen MELAG Medizintechnik bietet mit Careclave eine vielversprechende Lösung. Um genau zu sein: Eine vielversprechende 4-in-1 Lösung für die Reinigung, Desinfektion, Pflege und Sterilisation.

Seit dem Marktstart Anfang 2021 kursieren viele Spekulationen zum neuen Gerätekonzept. Wir haben die häufigsten Mythen im Fakten-Test unter die Lupe genommen. Erfahren Sie, wie auch Ihre Praxis von Careclave und von der MELAG Jahresendaktion mit einem zusätzlichen Preisvorteil von €1,681 profitieren kann.

Zur Careclave Jahresendaktion 2022

Mythos 1: „Careclave ist teurer als vergleichbare Gerätekombinationen?“

Falsch: Careclave vereint ein Aufbereitungs- und Pflegegerät (nach EN15883) mit einem modernen Autoklaven (nach EN13060). Herkömmliche Gerätekombinationen in vergleichbarer Qualität sind bereits in der Anschaffung bis zu 1,000 € teurer. Ein Preisvorteil von dem besonders Praxis-Neugründungen und -Modernisierungen profitieren. Da ist es nicht verwunderlich, dass bereits jede zweite Neugründung auf Careclave setzt.

Mythos 2: Aber zwei Geräte sind doch sicherer als eins?

Falsch: Die aktuell am Markt befindlichen Pflegegeräte sterilisieren nicht. Wenn additionally der Autoklav ausfällt, dann kann auch ein Pflegegerät diesen Ausfall nicht kompensieren.

Das Multitalent Careclave vereint somit die Funktionen von Einzelgeräten, ohne Abstriche bei der Zuverlässigkeit zu machen. Denn: 1 Gerät, 2 Systeme und zahlreiche unabhängige Komponenten gewährleisten, dass selbst im Fall einer Störung weiterhin auf andere Aufbereitungsfunktionen zurückgegriffen werden kann.

Für eine maximale Zuverlässigkeit im Praxisalltag hat sich die herausragende MELAG Qualität in intensiven Dauerläufen mit über 40,000 Zyklen, in Testpraxen über 2 Jahre und im Einsatz bei über 1,000 Kund:innen bewährt.

Mythos 3: Wartung & Validierung kosten zu viel!

Viele Zahnarztpraxen beklagen zu hohe Service-Kosten. Doch das muss nicht sein: Denn weniger Geräte im Aufbereitungsraum verursachen weniger laufende Kosten. Die 4-in-1 Lösung Careclave ist somit nicht nur in der Anschaffung günstiger, sondern reduziert auch die Kosten für Wartungen und Validierungen um ca. €6,000 innerhalb von 11 Jahren.

Mythos 4: Meine Winkelstücke müssen ständig repariert werden!

Eine mangelnde Pflege der Spannzangen bei der manuellen sowie maschinellen Aufbereitung ist der häufigste Grund für Ausfälle und teure Reparaturen der Übertragungsinstrumente. Doch das muss nicht sein: Dank der dokumentierten Pflege der Spannzangen sowie der systematischen Reinigung und Ölung bleiben die Winkelstücke mit Careclave auch langfristig in einem ausgezeichneten Zustand. Die herausragenden Reinigungs- und Pflegeergebnisse sind von einem unabhängigen Gutachter verifiziert. Der komplette Prüfbericht kann hier eingesehen werden.

Mythos 5: Wir haben keinen Platz im Aufbereitungsraum.

Das muss nicht sein: Mit Careclave liefert MELAG Medizintechnik die Antwort auf das Platzproblem im Aufbereitungsraum. Das neue Gerätekonzept für die Reinigung, Desinfektion, Pflege und Sterilization schafft für eine sichere Instrumenten-Aufbereitung bis zu 45 % mehr Platz auf der Arbeitsplatte – da auf ein additional Pflegegerät verzichtet werden kann.

Vorteile hoch zwei:
Jetzt Careclave-Vorteile und einen Preisnachlass von zusätzlich €1,681 sichern!

MELAG stimmt Careclave auf Ihren individuellen Praxisbedarf ab und schenkt Ihnen beim Kauf bis zum 15.12.2022 zusätzlich die Wasser-Aufbereitungsanlage MELAdem 53 im Wert von €1,681.

Zur Careclave Jahresendaktion 2022

(Gemeinsame Aktion von MELAG und teilnehmenden Depots)

Quelle: MELAG

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *