Skip to content

Digital Science Heart at CAU: Schnittstelle für die Digitalisierung

Kiel. Wissenschaft und moderne Technologien gehen Hand in Hand. Ohne Datenanalysen, Hochleistungsrechner und Unterstützung aus der Informatik lässt sich heutzutage kaum noch Forschung betreiben. Mit dem neuen Digital Science Heart will die Christian-Albrechts-Universität einen Knotenpunkt für angewandte und computerbasierte Forschung bilden. Hier treffen sich Mediziner, Archäologen oder Geologen mit Informatikern und Mathematikern, um Synergieeffekte zu nutzen und gemeinsam zu forschen. Im Interview erzählen der Leiter des Facilities, Prof. Dirk Nowotka, und der CAU-Vizepräsident für Forschung, Switch, wissenschaftliche Infrastruktur, Digitalisierung, Prof. Eckhard Quandt, wie die Zusammenarbeit aussehen soll und wie Studierende ab 2024 durch die neuen Knowledge-Science Studiengänge profitieren sollen.

Learn extra on the Anzeige

Learn extra on the Anzeige

Prof. Quandt, Prof. Nowotka, was will die CAU mit dem Digital Science Heart erreichen?

Professor Eckhard Quandt: Das Digital Science Heart soll ein zentraler Ort für Digitalisierungsaktivitäten in den Bereichen Forschung, Lehre, Switch und Weiterbildung sein. Wir wollen die Datenforschung und die Wissenschaft aus Anwendungsfeldern zusammenbringen. Das Digital Science Heart soll dafür die Grundlage liefern und ist ein wichtiges Ingredient für unsere datenwissenschaftliche Kompetenz.

Professor Dirk Nowotka: Es soll wie ein Katalysator sein. Ohne datenwissenschaftliche Aspekte ist die heutige moderne Forschung nicht mehr vorstellbar. Wir bündeln hier Kräfte und führen verschiedene Initiativen zusammen.

Learn extra on the Anzeige

Learn extra on the Anzeige

Digitalisierung zieht sich durch traditionelle Berufsfelder

Das klingt ambitioniert, wie soll das genau aussehen?

Nowotka: Es wird Transferprojekte geben. Dabei bilden Mathematiker und Informatiker Tandems mit Forscherinnen und Forschern etwa aus der Elektrotechnik, der Medizin, Archäologie oder Physik oder aus anderen Anwendungsfeldern. Vertreterinnen und Vertreter aus allen Fakultäten können zusammenkommen, sich austauschen und die gegenseitige Experience nutzen. Zu den eingesetzten Methoden zählen Visible Computing, Künstliche Intelligenz, Simulationen, Knowledge Science und Forschungsdatenmanagement.

Können Sie da konkrete Beispiele nennen?

Amount: Denken Sie an die Agrarwissenschaften. Forschung zur Saatzucht oder zum Einsatz von Düngemitteln funktioniert heute nicht mehr ohne Digitalisierung. Die Digitalisierung zieht sich durch die meisten traditionellen Berufsfelder. Auch die Medizin bietet viele Anknüpfungspunkte, etwa bei der Forschung zu digitalen Zwillingen von Implantaten. Hierfür ist die Zusammenarbeit von Implantatentwicklern, Medizinern und Informatikern notwendig.

Neuer Studiengang Knowledge Science ab 2024 an der CAU

IT-Spezialisten werden händeringend gesucht. Haben Sie an der CAU genügend Informatikerinnen und Informatiker, damit der Austausch stattfinden kann?

Learn extra on the Anzeige

Learn extra on the Anzeige

Nowotka: Nach meiner Erfahrung suchen unsere Absolventinnen und Absolventen nach Sinn stiftenden Tätigkeiten in ihrem Berufsleben. Wir bieten ihnen engaging Möglichkeiten, ihr neu erworbenes Wissen in interessanten und innovativen Projekten anzuwenden. Damit haben sie Gelegenheit, weit über ihren Tellerrand hinauszusehen. Nach Projektende können sie dann mit dieser zusätzlichen Erfahrung ihren nächsten Karriereschritt wählen, in der Wirtschaft oder weiterhin in der Forschung.

Lesen Sie auch

Wie soll das gelingen?

Amount: Zum Winter semester 2024 soll der new Studiengang “Knowledge Science” starten. Es ist ein Zweifach-Studiengang für Bachelor und Grasp. In einer Zwei-Fächer-Kombination werden Datenwissenschaften – additionally Inhalte aus Mathematik und Informatik – mit einem anderen Fach – den Anwendungswissenschaften – gemeinsam studiert. Diese Studienfächer sind zum Begin Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Geografie, Agrarwissenschaften und Archäologie.

Learn extra on the Anzeige

Learn extra on the Anzeige

Nowotka: Wenn sich die Forschung verändert, verändert sich auch die Lehre. Dem wollen wir gerecht werden. Unser Ziel ist es, mit den Studiengängen künftig Datenforschende für neue Berufsperspektiven auszubilden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *