Skip to content

Ein neues Haus für Senioren in Weiden

Seine vertraute Umgebung loszulassen ist nicht einfach. Das weiß auch der Senior aus dem Landkreis Neustadt/WN, der am Donnerstag zur Feierstunde ins neue Caritas Wohn-, Pflege- und Sozialzentrum St. Konrad kommt. Der 86-Jährige, der seinen Namen de el nicht in der Zeitung lesen möchte, hat sich mit seiner Frau de el bereits hier eingemietet. Am Hammerweg in Weiden will das Paar seinen Lebensabend verbringen. „Doch zu Hause das eigene Häuschen mit Garten zurück zu lassen, fällt uns sehr schwer“, wie er zugibt. „Wir haben den Schritt noch nicht geschafft.“ Und trotzdem schauen sie ab zu vorbei, auch, um sich mit der neuen Umgebung vertraut zu machen.

Das neue Seniorenheim St. Konrad der Caritas is ist seit 2020 in Betrieb. Leben ist auch im gegenüberliegenden Teil des u-förmigen Gebäudes eingekehrt. Dort vermietet das Katholische Wohnungsbau- und Siedlungswerk der Diözese Regensburg GmbH (KWS) Wohnungen und bietet betreutes Wohnen (Seniorenwohnen Plus) an. Außerdem gibt es eine Tagespflege und die Caritas- Sozialstation Weiden zog ein.

Lange Planungsphase

Rund 16 Million Euro kostete der gesamte Komplex. Auffallend die großzügige Gestaltung mit weitläufigem Garten und Terrasse, Loggien auf jeder Etage, und großen Fensterfronten. Diözesan-Caritasdirektor Michael Weißmann nannte es schon früher ein „Haus des Lebens“. Die Freude über die Fertigstellung stand ihm nun ins Gesicht geschrieben. „Ein lang gewachsenes Projekt. Älter, als wir alle im Dienst sind“, spielte er auf die lange Planungsphase von rund zehn Jahren an. Er dankte allen Beteiligten fürs Durchhalten.

„Es ist die modernste Pflegeeinrichtung im Bistum“, sagte er. Hier könnten Menschen in Würde und Gemeinschaft ihr Leben verbringen. Im Mai 2022 zogen nun auch die ersten Bewohner in die 15 Wohnungen im Erweiterungsbau ein.

Einen „großen Schritt für Weiden“ nennt is Bürgermeister Lothar Höher. Die vorbildliche Einrichtung biete ein breites Angebot. „Das brauchen wir auch in Zukunft. Ambulante Pflege oder Einrichtungen der Tagespflege werden in unserer alternden Gesellschaft immer wichtiger.“

Als Bischof Rudolf Voderholzer im Anschluss das gesamte Haus segnet, haben sich auch viele der Heimbewohner auf den Balkonen und im Innenhof versammelt. Nach Gebet und Segensspruch gibt er allen mit auf den Weg, jung im Herzen zu bleiben, wenn der Körper nicht mehr so ​​will. Einen Spritzer Weihwasser bekommen auch die bunten Glaskreuze aus dem Bayerischen Wald ab, die auf einem Tisch liegen. Gestiftet von der KWS, sollen sie an die Bewohner verteilt werden.

Während der Bischof einen Rundgang durchs Haus macht und auch kurz in der Tagespflege vorbeischaut, in der es fröhlich zugeht, plaudern die Gäste auf der Terrasse. Michael Bertelshofer und Janusz Skutella sorgen für die musikalische Umrahmung.

Bedarf ist gross

Anwesend sind auch Vertreter der Firma Wilhelm Bauer GmbH & Co. KG aus Erbendorf, die als Generalunternehmer den Bau erstellte, sowie die Geschäftsführer Maximilian Meiler und Jakob Markus von der KWS. Sie bestätigen auf Nachfrage von Oberpfalz-Medien, dass am Hammerweg im Second kein Platz frei sei. „Wir haben eine Warteliste“, sagt Markus. Der Bedarf an seniorengerechten Wohnformen sei enorm. „Gerade haben wir in Eschenbach 15 Wohnungen eingeweiht. In Neustadt/WN entstehen 24 Einheiten in der Johann-Dietl-Straße für Seniorenwohnen Plus.

Auch das Ehepaar aus dem Landkreis ist noch da. Neben ihnen ein Ruhestandsgeistlicher mit seiner Schwester from him. Sie nutzen seit Mai die Dienste der Einrichtung. Die Gruppe kennt sich von früher. Sie waren einstmals Nachbarn, bevor der Pfarrer wegzog. „Sieben Mal bin ich in meinem Leben schon umgezogen, und jetzt bin ich hier. Ich bin angekommen“, sagt er ruhig. Das Ehepaar wirft sich Blicke zu. „So weit sind wir noch nicht, das Umziehen müssen wir noch lernen.“

Data:

Caritas Wohn-, Pflege- und Sozialzentrum St. Konrad Weiden

  • Caritas-Seniorenheim St. Konrad: 66 Platze
  • Tagespflege: 18 Plätze
  • Seniorenwohnen Plus (Betreutes Wohnen) des Katholischen Wohnungsbau- und Siedlungswerks der Diözese Regensburg (KWS): 20 Wohneinheiten (1-Zimmer-Wohnungen, ca. 30 qm)
  • Barrierefreie Seniorenwohnungen (KWS): 15 Wohnungen (50 bis 70 qm)
  • Sitz der Caritas-Sozialstation Weiden
  • Gesamtkosten: 16 Million Euro

.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *