Skip to content

Sonar Actual Property holt unter anderem Health-Marke Fitseveneleven ins Frankfurter „THE SQUAIRE“ und vermietet rund 5.600 Quadratmeter Fläche | Information

Mit der Ansiedlung der aktuell erfolgreichsten Fitnessmarke im Rhein-Major Gebiet „Fitseveneleven“ im Frankfurter „THE SQUAIRE“ setzt Sonar Actual Property (Sonar) seinen Kurs einer konsequenten Erweiterung des Mietermixes in der Landmark-Immobilie am Frankfurter Flughafen fort. Auf rund 530 m² Fläche wird nach Beendigung notwendiger Umbauarbeiten Sportbegeisterten ein neues, modernes Health-Studio zur Verfügung stehen und Cardio-, Kraft- oder Private-Coaching anbieten. Sonar wurde hierbei von FPS Partnerschaftsgesellschaft von Rechtsanwälten mbB beraten, Fitseveneleven von BNP Paribas Actual Property.

Die Vermietung reiht sich in eine Folge von Vertragsabschlüssen ein, die Sonar seit der Übernahme des operativen Asset Administration für das „THE SQUAIRE“ Mitte 2021 vorgenommen hat. Dazu zählt unter anderem eine Bürovermietung über rund 550 m² durch Vermittlung von PROKS Actual Property und Schier Actual Property an die YES-EU Group. Das Zukunftsunternehmen beschäftigt sich intensiv mit grünen Verkehrslösungen und bietet seinen Kunden beispielsweise leistungsstarke Elektrobusse, Ladegeräte oder Energiespeichersysteme an.

Um den Service in Deutschlands größter Gewerbeimmobilie weiter zu verbessern, wurde zudem für die Nutzer, Gäste und Reisenden im Atrium West ein neuer Concierge Service eingerichtet, der sich Wünschen, Anliegen und kleinen Nöten annimmt. Von Montag bis Freitag zwischen 7 und 20 Uhr sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der RAS Service Group unter anderem zur Stelle, wenn es um die Group von Geschäftsreisen geht, nehmen Submit und Pakete an, kümmern sich um die Koordination von Warenanlieferungen, organisieren ein Taxi oder vermitteln den passenden Handwerker. Die Dienstleistungen können über eine App abgerufen und gebucht werden. Zusätzlich bietet diese die Möglichkeit für alle, die im „THE SQUAIRE“ arbeiten, sich miteinander zu vernetzen und aktuelle Unternehmens-Information auszutauschen.

Ebenfalls neu im „THE SQUAIRE“ und dem Kundenservice verpflichtet ist die FraAlliance. Das junge Joint Enterprise, das von Lufthansa und Fraport gegründet wurde, hat es sich zur Aufgabe gemacht, Geschäftsentwicklung, Kundenerlebnis, Infrastruktur, Intermodalität und Nachhaltigkeit am Frankfurter Flughafen weiter voranzubringen. Davon profitieren die Reisenden bereits: In Echtzeit erhalten sie mit Hilfe der Lufthansa-App Informationen über die aktuellen Wartezeiten an den Luftsicherheitskontrollen und können so die Reiseplanung optimieren. Bei der Vermietung der rund 350 Quadratmeter Bürofläche an das Unternehmen wurde Sonar von PROKS Actual Property und Schier Actual Property beratend begleitet.

Zusätzlich zu den Neuvermietungen hat Sonar den Mietvertrag mit Atos Deutschland verlängert. Das Unternehmen wird in der Frankfurter Landmark-Immobilie am Frankfurter Flughafen weiterhin langfristig rund 4.100 Quadratmeter Bürofläche nutzen.

„Die Erfolge zeigen, dass unser aktives hands-on-orientiertes Asset Administration Früchte trägt. Dazu haben neben unseren Service- und Vermietungs-Groups auch die Erstellung und Betreuung unseres Social-Media-Auftritts durch Targa Communications und ein neues Branding inklusive eines markenüberarbeiteten Logos und dazugehörigem Declare ‚The place the world connects’ von Saentys beigetragen. Letzterer spiegelt die Internationalität des Standortes wider, der Unternehmen, Reisende, Frankfurter und Gäste zusammenbringt. Darauf werden wir in den nächsten Monaten aufbauen. Ziel ist es, ‚THE SQUAIRE’ verstärkt als Konferenz- und Tagungsstätte sowie mit Unterstützung der Agentur Jazzunique als Frankfurter Veranstaltungsort zu etablieren“ so Holger Hosang, Geschäftsführer von Sonar, zu weiteren Plänen.

Zusätzlich plant Sonar, die großzügigen Atriums-Flächen neu zu gestalten, um die Aufenthaltsqualität im „THE SQUAIRE“ zu erhöhen. Darüber hinaus ist die Integration weiterer Dienstleistungen sowie die Erhöhung der Anzahl an E-Ladesäulen im Parkhaus vorgesehen.

Bei der 660 Meter langen, bis zu 65 Meter breiten sowie 45 Meter hohen Liegenschaft aus dem Jahr 2011 handelt es sich um eine Micro-Metropolis am Flughafen. Neben Büros, Eating places, Cafés, Freizeitflächen und Lebensmittelgeschäften sind hier auch hochwertige Einzelhandelsangebote integriert. Mieter sind unter anderem Hilton-Accommodations, KPMG, Michelin, Rewe, Artur D. Little and Porsche Consulting.

Das Objekt ist über einen Fußweg mit dem Terminal 1 des Frankfurter Flughafens verbunden und liegt direkt über einem ICE-Fernbahnhof. Außerdem befindet es sich zwischen der Autobahn A3 und der parallel verlaufenden Bundesstraße B43 in der Nähe des Frankfurter Kreuzes.

.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *